No hay agua?

1/4 meiner Zeit hier in der Peru liegen nun hinter mir und heute wurde mir mal wieder bewusst, was es heißt hier zu leben. Denn als wir heute morgen wach geworden sind, gab es einfach mal kein Wasser. Erst hieß es, dass wir bis sechs Uhr kein Wasser haben würden, aber dann gab es zum Glück doch schon wieder Wasser, als wir um drei Uhr wieder ins Haus zurück kehrten. Und es war einfach interssant, dass die Leute das einfach so hingenommen haben. Im Comedor haben sie vorher Wasser in Töpfen und Wannen gefüllt und haben so trotzdem weiter gekocht.

Normalerweise haben wir auch einen Wassertank auf dem Dach stehen, doch das Wasser war leider nicht mehr zu gebrauchen und da wir hier eher schon kein Wasser mehr hatten, hatten wir auch leider kaum Wasser in Wannen gefüllt. So hatten wir nur unsere Wasserflaschen um unsere Zähne zu putzen.

Wieso wir kein Wasser hatten, weiß ich leider bis jetzt noch nicht, aber das werde ich auch noch rausfinden.

Ein Gedanke zu „No hay agua?“

  1. Hallo liebe Marie,

    ich wünsche dir alles Gute und Liebe zu deinem Geburtstag am andere Ende der Welt!Sei ganz lieb aus Deutschland gegrüßt!Wie geht es dir denn dort in Peru?Ich habe ja schon deine tollen Bilder hier gesehen und schon das Ein oder Andere von Nils gehört…Aber du hast bestimmt noh viel mehr zu berichten!

    Hier ist alles grau, regnerisch und kalt, typisch Deutschland halt. Genieß deine Zeit und grüß mir die weite Welt!

    Stippi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.