Canonización

Am 11. Oktober, dem Tag, nachdem wir von unserer Reise zurück gekehrt waren, sind wir nach La Molina, einem Stadtteil von Lima gefahren, und waren dort bei der Canonización zu Ehren des Padre Damián de Molokai. Padre Damián de Molokai war ein Padre, der sich um die Lepra-Kranken gekümmert hat und darum, dass sie nicht aus der Gemeinschaft ausgeschlossen werden. Padre Damián de Molokai wurde  1840 in Belgien geboren und lebte bis 1889. Zu seiner Biographie werde ich ein anderes Mal schreiben, nur damit ihr ungefähr wisst, von wem ich da rede. Aber wieso sind wir zu seiner Canonización gefahren. Ich helfe hier in einer Parroquia mit, die den Namen Padre Damián de Molokai hat, und hier ist sehr wichtig, woher die Parroquia den Namen hat, und man beschäftigt sich mit dem Leben dieses „Namensgeber“.

SDC17212
Bild des Padre Damián de Molokai

Wir sind also am 11. Oktober insgesamt mit fünf Bussen nach La Molina gefahren. Dort gab es eine große Messe. Eigentlich sollte die Messe in der Kathedrale von Lima stattfinden. Aber da mehr Leute kommen wollte, als es Platz in der Kathedrale gibt, wurde die Messe in die Sporthalle einer Schule in La Molina gelegt. Die Messe war dementsprechend größer, und ich glaube, fast alle Padres, sowie hermanas und hermanos (also Nonnen und Mönche), waren bei der Messe anwesend.

Tanz
Tanz

Nachdem die Messe zu Ende war, gab es noch ein kleines Programm mit Tanz und Musik.

Anschließend mussten wir uns in eine laaaaange Schlange einreihen, um unser Essen zu bekommen. Wir haben so ungefähr eine Stunde gewartet, bis wir endlich unser Essen hatten. Es gab Inka-Kola, ein gelbes süßes Getränk, was aber eigentlich ganz gut schmeckt, ein kleines Stück Kuchen zum Nachtisch und Reis mit Hühnchen. Eigentlich gab es wohl auch Kartoffelpüree, aber als wir dran waren, war es schon leer.

Nachdem wir gegessen hatten, ging es auch schon wieder zurück nach Las Laderas. Naja, als wir ankamen, war es auch schon wieder halb sieben, und wir waren noch müde von unserer Reise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.