Und alle Türen schießen…

Zwei Tage waren wir nun in Chiclayo wobei wir fast einen Tag und eine Nacht in Pimentel, einem kleinen Ort am Strand, verbracht haben.

Nun sitzen wir hier am Freitag Abend um 21.00 Uhr (ich werde den Eintrag erst später Hochadel, sobald ich wieder Internet habe) bei Oltursa, hören das ewige Hupen der Autos auf der Straße und warten darauf dass unser Bus um 23.45 Uhr von Chiclayo nach Tumbes fährt. Irgendwie ist es komisch nur mit dem Wachmann hier im Gebäude zu sein,denn alle Angestellte haben gerade Feierabend gemacht.  Aber der Wachmann ist sehr nett. Er hat uns erstmal in den VIP Bereich mit den Sofas und Sesseln geschickt und als er gerade rumgegangen ist und alle Lichter ausgemacht hat, bat er uns an den Fernseher einzuschalten.

Irgendwie hatten wir heute Abend immer so ein Glück. Auf der Suche nach was zu essen, sind wir heute Abend in einem Vegetarischen Restaurant gewesen (endlich mal was anderes als Pommes für mich auf dieser Reise) und kurz nachdem wir drin waren, hat die Kellnerin angefangen alles abzuschließen.  Aber unser Essen haben wir dann noch bekommen. Anschließend wollten wir noch ein Eis essen und als ich es bestellen wollte meinte die Kellnerin “nur noch zum mitnehmen” und so haben sie auch kurz nach uns die Türen abgeschlossen. Und dann kommen wir zu unserem Busunternehmen und kurz nachdem wir drin sind werden die Türen geschlossen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.