Sinchi Roca

Ein Eingang des Parkes Sinchi Roca
Ein Eingang des Parkes Sinchi Roca

Heute morgen hieß es früh aufstehen (um 7.00 Uhr) und dann ab zu einem Ausflug mit einigen Kindern des Kindergartens und deren Eltern. Da Martin seit gestern auch wieder im Kindergarten vormittags ist, sind wir zusammen heute morgen in die Küche gegangen, um was zu essen und unsere Brötchen für den Ausflug fertig zu machen. Und was sehen wir da? Eine Frau steht in der Küche und kocht. Und für wen kocht sie? Für uns, damit wir auf unseren Ausflug auch was zu essen haben. Es gab Reis, Pommes, Mais und gebratene Bananen und für Martin noch Pollo (Hühnchen). Dann ging es ab zu unseren Treffpunkt, und wir sahen die vielen Kinder, insgesamt mussten wir mit zwei Bussen und einen Combi fahren. Bevor wir eingestiegen sind, habe ich erstmal zwei Kinder und deren Rucksäcke bekommen, da ihre Eltern nicht mitgefahren sind. Dazu bekam ich den Satz: „Estas son tus hijas para hoy“ (für heute sind das deine Töchter) und  pass auf sie auf.

SDC16387Im Park Sinchi Roca angekommen, ging es erstmal in den Zoo, um Tiere anzugucken. Es gab Monos (Affen), Tortugas SDC16376(Schildkröten), verschiedene Vögel und noch vieeele andere Tiere.

Nach einem kurzen Abstecher auf dem Spielplatz ging es dann auf einen großen Rasenplatz, um zu essen (es war erst 11.20 Uhr). Wir packten unser kleines Lunchpacket aus,  und obwohl wir nicht wirklich Hunger hatten, fingen wir an zu essen. Dann gab es ein paar gemeinsame Spiele der Eltern mit den Kindern und dann wurde der Rest des Tages Volleyball gespielt, aber nein, nicht die Kinder, sondern die Mütter. Und die hatten ihren Spaß.

Zwischendurch hatten Martin und ich immer mal wieder Kinder um uns herum, aber auch mal ein bisschen Zeit, um einfach mal ein bisschen zu reden, aber immer auf der Suche, wo sind unsere Kinder. Denn Martin hatte auch ein Kind bekommen, auf das er aufpassen sollte. (Am Ende des Ausfluges hatte ich meine zwei Kinder und wo was Martins Kind? Zum Glück bei der Erzieherin…)SDC16396

Um drei Uhr sollten wir eigentlich wieder in Las Laderas sein. Doch um halb vier waren wir immer noch da, und dann haben wir erstmal nachgefragt, wann wir denn fahren werden. Und da hieß es aufeinmal, die Busse kommen so gegen halb fünf mas o menos. Und natürlich kamen sie erst um zwanzig vor fünf. Und dann konnte der Bus, in dem ich saß, nicht fahren, da ungefähr 15 Leute fehlten. So waren wir erst gegen halb sechs wieder zu Hause.

Martin ging sofort seine Sachen packen, da er heute Abend ein Tischtennis-Tunier in Lima hat. Und nach kurzer Beschäftigung mit den Kindern, den Kindern das Essen geben und selber Essen, sitze ich jetzt hier in meinem Zimmer und betrachte die Fotos.

Sinchi Roca, ein Park, in dem man viel Sport machen kann, sich ausruhen kann, Tiere sehen kann,und der einfach perfekt für Familien mit Kindern ist.SDC16407

3 Gedanken zu „Sinchi Roca“

  1. Na das klingt ja nach einem abwechslungsreichen Programm.

    Das Essen was die Frau euch „zum Mitnehmen“ gekocht hat (die Pommes etc.) habt ihr die dann kalt im Park gegessen?

    Hat Martin denn sein Tunier gewonnen?

  2. Ja unser Essen haben wir dann mehr oder weniger kalt gegessen. Da wir schon um 11.00 uhr gegessen haben, war es noch lauwarm. ich fand es sehr lustig, weil ich so ein „Lunchpacket“ aus Deutschland nicht kenne.
    Und Martin hat leider das Tunier nicht gewonnen, aber vielleicht kann er ja selber noch was dazu schreiben 😉

  3. Ales Gute und viel Spass beim Fest zum Frühlingsanfang.
    Außerdem möchte ich mich für deine tollen ausführlichen Berichte (auch im Namen von vielen anderen Mitlesern) bedanken. Dadurch können wir auch ein bißchen an deinem Jahr teilhaben. Vielen Dank
    deine mamacita

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.